Wie funktioniert Evaporations-Kühlung?
Die Verdunstung von Wasser ist ein normaler physikalischer Vorgang. Er entsteht beim Zusammentreffen von Wasser, Luft und Wärme.
Die Luft nimmt so lange Wasser auf, bis sie gesättigt ist bzw. so lange genug Wasser in flüssiger oder fester (Eis) Form vorhanden ist. Dabei geht Wasser vom flüssigen (festen) in den gasförmigen Zustand über. Bei diesem als "Verdunstung" bezeichneten Vorgang kühlt sich die Luft ab.

 

Wie arbeitet Evaporations-Kühlung?
Evaporations-Klimageräte wie die Portacool-Geräte, können die Temperatur abhängig von der vorhandenen Luftfeuchte um bis zu 10°C senken.

Das Herz des “Portacool-Systems” ist das -Pad, daß die darüber gleitende Luft kühlt, indem das Wasser auf der Oberfläche des Pads verdunstet.
Die -Pads werden aus geriffeltem Zellstoff hergestellt, die zu größeren Einheiten verklebt werden. Durch ein ausgeklügeltes Wabenmuster wird eine wesentliche Oberflächenvergrößerung erreicht.
Durch ein spezielles chemisches Verfahren sind die -Pads dauerhaft vor Verrottung geschützt.
Eine über den Pads angebrachte Wassersprühanlage sorgt für eine permanente und gleichmäßige Durchfeuchtung der Pad-Oberfläche, so dass die Angriffsfläche, über die die Luft gleitet, immer genügend mit Wasser benetzt ist.
Das Verfahren funktioniert mit Unterdruck, der Ventilator saugt hierbei die Luft durch die -Pads hindurch.

zurück vor

 
 

© Copyright, GS Maschinen Mietzentrum GmbH. Alle Rechte vorbehalten